Einladung




Für kommenden Freitag, den 04.09.2020 von 16.00 bis 17.00 Uhr lädt Sie unser Bürgermeisterkandidat ein zu seinem dritten „Geh-Spräch“ zum Thema
“Bezahlbare Fahrpreise in Bussen und Bahnen”
auf den Düsseldorfer Platz/Ratingen Mitte.

“Die Fahrpreise in Bussen und Bahnen werden jährlich teurer, das Parken von Autos dagegen in Ratingen immer billiger," sagt Martin Tönnes. "Zu Recht kritisieren das die Umweltverbände und so kann das mit der Verkehrswende nie klappen! Aber statt leerer Versprechen will ich konkrete und umsetzbare Modelle für bezahlbare Ticketpreise in den öffentlichen Verkehrsmitteln mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.”

Da gibt es eine Reihe von Ideen und Vorschläge seitens der Grünen aus Ratingen. Ein Bürgerticket, das 365-Euro-Jahresticket aus Wien und einen angemessenen Fahrpreis in unsere Nachbarstädte nach Düsseldorf, Essen, Mülheim oder Duisburg. "Diese Vorschläge hat die Grüne Fraktion bereits im letzten Jahr im Rat eingebracht, doch die Verwaltung um Bürgermeister Pesch misst dem Thema keine Bedeutung bei, um dies in dem verabredeten `Arbeitskreis ÖPNV´ zu erörtern oder geschweige denn irgendwelche Schritte zur Umsetzung in Angriff genommen zu haben."

Zu dem „Geh-Spräch“ begrüßt Martin Tönnes am Freitag folgende Gäste: Arndt Klocke MdL, verkehrspolitischer Sprecher und Vorsitzender der Grünen Landtagsfraktion, der das Modell „Bürgerticket“ vorstellt, dass mit Unterstützung des Landes NRW in den Kommunen eingeführt werden könnte und Norbert Czerwinski, Düsseldorfer Grüner und Vorsitzender der grünen Fraktion im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), die eine neue Tarifstruktur mit einen Fahrpreis von 2 Euro für ein Stadt- und 4 Euro für das gesamte VRR-Gebiet ins Gespräch brachte..

“Das wird sehr spannend", sagt Martin Tönnes, "denn zu attraktiven Preisen im Nahverkehr kommen noch Qualität und Taktungen hinzu - und da kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Bürgerinnen und Bürger aus Ratingen dazu eine Menge zu sagen haben.”